Ergonomischer Bürodrehstuhl für Menschen mit Kleinwuchs / Minderwüchsigkeit und Skoliose

 2015-10-26 11.32.13-wBürodrehstuhl mit Aufstiegshilfe
von Ergonomische Büroausstattung – Norbert Vogt

Ein neues Projekt der Firma „Ergonomische Büroausstattung“, Norbert Vogt, aus Bad Homburg. Die Anforderungen für diesen ergonomischen Bürostuhl waren:
1. eine sehr geringe Körpergröße;
2. sehr kurze Gliedmaßen;
3. eine starke Thorakal-lumbale Skoliose mit Torsion der Brustwirbelsäule.
Der Kunde arbeitet ganztägig an einem Bildschirmarbeitsplatz und sollte einen Büroarbeitsstuhl bekommen, der – trotz der Kleinwüchsigkeit – ein hohes Maß an ergonomischen Grundbedingungen erfüllt.
Wie zum Beispiel:
– maximale Sitzdynamik,
– individuelle Einstellmöglichkeiten von Stuhl und Rückenlehne,
– höhenverstellbare Armlehnen,
– vollflächige Aufstellmöglichkeit der Füße, auf einer höhenverstellbaren Fußbasis und
– eine Aussparung, die es erlaubt – trotz der extrem kurzen Beine – bequem und gefahrlos auf die Fußbasis aufzusteigen.

Aus den oben genannten Anforderungen ergabt sich ein Bürostuhl mit stark reduzierter Sitztiefe und weit zurückgesetzten Armlehnen. Um den Problemen mit der Skoliose entgegenzuwirken, wurde ein Gipsabdruck vom Rücken gemacht und danach eine Anpassung der Rückenlehne vorgenommen (diese ist im fertigen Stuhl nicht zu sehen und wird erst wirksam, wenn man sich daraufsetzt!). Unter dem Sitzpolster sitzt eine Mechanik, welche eine sogenannte 360° Dynamik erlaubt, d.h. er kann sich nach allen Richtungen leicht neigen und unterstützt somit das dynamische Sitzen auf hervorragende Weise. Die Rückenlehne hat eine fein einstellbare Synchronmechanik und zusätzlich eine einstellbare sogenannte SCHUKRA-Lordosestütze, die eine individuelle Einstellung im Übergang vom Becken zur Lendenwirbelsäule erlaubt.

Nahezu jeder von „Ergo-Vogt.de“, im Bereich Arbeitsplätze für Menschen mit einer Behinderung in den vergangenen 20 Jahren ausgelieferte Arbeitsplatz stellt eine Einzellösung dar, deren oberstes Ziel für die Arbeitsplatznutzer eine maximal zufriedenstellende Problemlösung beinhaltet. Nur so kann für die Betroffenen und auch für die Kostenträger ein langfristiger und somit auch kostengünstiger Nutzen erarbeitet werden. Mit Sicherheit hat aber der hier gezeigte Arbeitsplatz auch einige neue Anforderungen gestellt, die wiederum zu neuen Entwicklungen geführt haben, welche in Zukunft anderen Aufgabenstellungen zugutekommen werden.

Veröffentlicht unter Ergonomie | Kommentar hinterlassen

Skoliose-Bürostuhl bei thorakolumbaler Torsions-Skoliose

Skoliose-BürostuhlBad Homburg, 21.07.2015. Ein neues Projekt der Firma „Ergonomische Büroausstattung“, Norbert Vogt, aus Bad Homburg. Die Anforderungen für diesen ergonomischen Bürodrehstuhl, für eine Kundin mit Skoliose, waren: 1. eine skoliotische Verbiegung und Drehung (Torsion) der Wirbelsäule; 2. die Kundin arbeitet ganztägig an einem Bildschirmarbeitsplatz mit Kundenkontakt und sollte einen Büroarbeitsstuhl bekommen, der – gerade wegen der Behinderung und den daraus entstandenen tägliche Schmerzen bei der Arbeit – auch ein hohes Maß an ergonomischen Grundbedingungen erfüllt. Wie zum Beispiel maximale Sitzdynamik, individuelle Einstellmöglichkeiten und eine Anpassung der Rückenlehne an die bestehende Verformung der Wirbelsäule.

Nach erster Aufnahme der medizinischen Befunde und der individuellen Problemstellungen am Arbeitsplatz der Kundin, wurde eine Sitzprobe auf einem ergonomischen Bürodrehstuhl vorgenommen, die Wünsche und Anregungen der Kundin aufgenommen und daraus ein Konzept erarbeitet. Im nächsten Schritt wurde dann, vom Ergonomieberater der Firma Ergo-Vogt, ein Gipsabdruck angefertigt, der als Grundlage für die individuelle und typgerechte Ausformung der Rückenlehen dienen würde. Auf dieser Basis ist danach eine individualisierte Stuhlkonzeption erarbeitet worden mit folgenden Faktoren:

  1. spezifisch ausgeformte Rückenlehne (nach Gipsabdruck), die jedoch keinen „Kuschelsitz“ darstellt, sondern – trotz der Einformungen – maximal mögliche“ Sitzdynamik erlaubt;
  2. eine dynamische Beckenunterstützung im Sitzbereich mittels Ergo-Top-Technologie, einer um 360° beweglichen Sitzfläche, so dass das Becken der Kundin in der Lage ist auf veränderte Arbeitsbedingungen (Bildschirmarbeit, handschriftliche Arbeiten, individuelle Tagesform etc.) individuell zu reagieren;
  3. Freispannung des Bezuges auf dem Rückenlehnenpolster, damit die Skoliose-Einformung der Rückenlehen am unbenutzten Stuhl nicht sichtbar ist.

Nahezu jeder von „Ergo-Vogt.de“, im Bereich Behindertenarbeitsplätze in den vergangenen 20 Jahren ausgelieferte Arbeitsplatz stellt eine Einzellösung dar, deren oberstes Ziel für die Arbeitsplatznutzer eine maximal zufriedenstellende Problemlösung beinhaltet. Nur so kann für die Betroffenen, die Arbeitgeber und auch für die Kostenträger ein langfristiger und somit auch kostengünstiger Nutzen erarbeitet werden. Mit Sicherheit hat aber der hier gezeigte Arbeitsplatz einige neue Anforderungen gestellt, die wiederum zu neuen Entwicklungen geführt haben, welche in Zukunft anderen Aufgabenstellungen zugutekommen.

Im vorliegenden Fall war eine Probezeit von zwei Wochen vorgesehen, die auch individuelle Änderungswünsche der Kundin hervorbrachte, welche im endgültigen Produkt berücksichtigt werden konnten. Schon nach der Probezeit lautet das Urteil der Kundin: „Ich bin begeistert, wie mir der Stuhl geholfen hat. Meine täglichen, schlimmen Schmerzen bei der Arbeit haben sich fast völlig aufgelöst. Endlich kann ich meiner Arbeit wieder den ganzen Tag mit Freude nachgehen! Ich hätte nie gedacht, dass ein Stuhl so einen Unterschied bewirken kann.“

Anton Dostal

IMG_5590-w IMG_5601-w

Veröffentlicht unter Ergonomie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ergonomischer Industriearbeitsplatz für rückenschonendes Arbeiten mit höhenverstellbarem Werktisch/Werkbank

2014-11-13 11.51.20-w  24.03.2015, ein neues Projekt der Firma Ergo-Vogt, aus Bad Homburg v.d. Höhe. Im  vorliegenden Fall wurde die Firma Ergonomische Büroausstattung – Norbert Vogt direkt vom Kunden telefonisch kontaktiert. Dieser hat Ergo-Vogt über das Internet gefunden und auf deren firmeneigenen Blog Beispiele mit Arbeitsplatzlösungen für Menschen mit Behinderungen gesehen, die den eigenen Vorstellungen und Wünschen nahe kamen. Nach einer ersten telefonischen Kontaktaufnahme wurden dann Bilder vom zu optimierenden Arbeitsplatz und Arbeitsbeschreibungen ausgetauscht. Grundsätzlich steht am Anfang fast jeder Problemlösung durch Ergo-Vogt.de eine persönliche Arbeitsplatzanalyse vor Ort. In einem ersten Termin wird geklärt, was muss der/die Mitarbeiter/in an diesem Arbeitsplatz leisten. Welche ergonomischen Grundvoraussetzungen sind hierzu notwendig und welche Anforderungen an die persönliche Eignung, bzw. körperlichen Anforderungen werden an die Mitarbeiter gestellt.
Im vorliegenden Fall handelt es sich um einen Industriearbeitsplatz, an dem – von Hand –  sogenannte Spulen für große Elektromotoren gewickelt werden. Die fertiggestellten Bauteile werden dann einzel auf Transportwagen gestapelt und zur Weiterverarbeitung gefahren. Um eine rückenschonende Arbeitsweise zu gewährleisten, ist eine motorische Höhenverstellung des Arbeitstisches als sinnvoll erachtet worden. Besondere Anforderungen stellen hierbei unter anderem die Gewichte, die hier von der Höhenverstellung zu bewältigen sind. Und auch die Geschwindigkeit der Höhenverstellung, um reibungslose Arbeitsabläufe zu gewährleisten.
Die Firma Ergo-Vogt.de hat einen Werkarbeitstisch/Werkbank konzipiert, welcher den hohen Ansprüchen an Robustheit und Schnelligkeit genügt. Es wurde ein elektromotorisch höhenverstellbares Tischsystem ausgesucht, welches bei der Höhenverstellung einerseits sehr schnell ist, andererseits einen extrem ruhigen Lauf, so wie geringe Beanspruchungen an die mechanischen Teile des Tisches hat und somit robust und langlebig ist. Zudem wurde die Höhenverstellung mit zusätzlichen Gasfedern verstärkt, um der hohen Gewichtsbeanspruchung zu entsprechen. Der Tisch ist für dauerhafte Gewichtsbelastungen von einhundert Kilogramm ausgelegt. Die Bedienung der Höheneinstellung wird mit einer elektronischen Steuerung gewährleistet, die, neben der normalen Auf- und Absteuerung, vier fest einstellbare Arbeitshöhen hat, welche – mit Doppelklick angesteuert – den Tisch automatisch in die gewünschte Arbeitshöhe fahren lassen. Die Arbeitsplatten sind 40 mm starke Werkbankplatten.
Als Arbeitsstuhl wurde ein vollergonomischer Drehstuhl, mit Schukra-System zur individuellen Anpassung an die jeweilige Wirbelsäulenform und mit Ergo-Top-Sitz gewählt. Das Ergo-Top-Sitzsystem gewährleistet durch seine um 360 Grad bewegliche Sitzfläche, dass das Becken – als Basis der Wirbelsäule – sich auf die jeweilige Sitzhaltung einstellen kann und somit einerseits der stark zur vorderen Sitzhaltung orientierten Arbeitshaltung, als auch andererseits der Forderung nach dynamischem Sitzen entgegenkommt. Der mit Kunstlederbezug versehene Arbeitsstuhl besitzt darüber hinaus selbstverständlich alle ergonomischen Grundeinstellmöglichkeiten , wie zum Beispiel höhenverstellbare Rückenlehne, Sitztiefenverstellung usw..
In Zukunft müssen die fertig gewickelten Bauteile nicht mehr von Hand gehoben werden, sondern können mittels der Höhenverstellung des Tisches auf die exakte Höhe des Stapels auf dem Transportwagen angehoben und einfach hinübergeschoben werden. Neben der rückengerechten Arbeitserleichterung für den Mitarbeiter, ist somit auch eine Beschleunigung des Arbeitsprozesses zu erwarten.
Durch die Flexibilität von Ergo-Vogt.de und die hervorragende Zusammenarbeit mit den Verantwortlichen der Firma ATB SCHORCH, in Mönchengladbach, konnte das Projekt in nur vier Wochen – von der ersten Kontaktaufnahme, bis zur Fertigstellung und Montage vor Ort, mit persönlicher Einweisung – realisiert werden.
Der aktuellen Kampagne der Berufsgenossenschaften „Denk an mich Dein Rücken!“ entsprechend, ist dies ein weiteres positives Beispiel, wie verantwortungsbewusste Arbeitgeber durch sinnvolle ergonomische Arbeitsplatzeinrichtungen – sowohl für die betroffenen Mitarbeiter, als auch für den Produktionsablauf – Vorteile bewirken können.

2014-11-13 11.52.00-w

Veröffentlicht unter Ergonomie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Auflage für ein steifes Bein – Ein neues Bürostuhl-Projekt von Norbert Vogt, für Menschen mit Behinderungen –

Bürodrehstuhl mit höhenverstellbarer Auflage für ein steifes Bein

Bürodrehstuhl mit höhenverstellbarer Auflage für ein steifes Bein

Bad Homburg, 05.11.2014. Ein neues Projekt der Firma „Ergonomische Büroausstattung“ (Ergo-Vogt), Norbert Vogt, aus Bad Homburg. Die Anforderungen für diesen ergonomischen Bürostuhl waren:
1. eine mobile, höhenverstellbare, vollflächige Auflage für das linke, steife Bein und den, mit einem orthopädischen Schuh ausgestatteten, Fuß;
2. maximale Sitzdynamik, zur Vermeidung von Problemen im Bereich der Wirbelsäule und der Rumpfmuskulatur.
Der Kunde arbeitet ganztägig an einem Bildschirmarbeitsplatz und sollte einen Bürodrehstuhl bekommen, der – trotz oder gerade wegen der Behinderungen – auch ein hohes Maß an ergonomischen Grundbedingungen erfüllt. Wie zum Beispiel verbesserte Sitzdynamik, individuelle Einstellmöglichkeiten – auch im Bereich des Beckens und der Lordose. Anpassung an den vorhandenen Büroarbeitsplatz eines Mitarbeiters, mit deutlich über 190 cm Körpergröße.

Nach erster Aufnahme der medizinischen Befunde und der individuellen Problemstellungen, am Arbeitsplatz des Kunden, wurde eine Sitzprobe auf einem ergonomischen Bürodrehstuhl vorgenommen, der Kunde vermessen und daraus ein Konzept erarbeitet. Der nächste Schritt war dann die Konzeption eines Prototyps, zum mehrtägigen Testen am Arbeitsplatz. Aus den Erfahrungen des Kunden mit den – jetzt neuen – Arbeitsbedingungen konnte dann eine endgültige, zufriedenstellende Lösung erarbeitet werden.
Der neue, behindertengerechte Arbeitsstuhl hat den speziellen körperlichen Anforderungen entsprechend eine rollbare, vollflächige, ergonomisch geformte, höheneinstellbare Auflage für das steife Bein, um ermüdungsfreies und schmerzfreies Arbeiten zu gewährleisten. Wichtig ist hierbei auch die Rollplattform mit vier, frei beweglichen, kugelgelagerten Spezialrollen. Erst hierdurch kann gewährleistet werden, dass die Beinauflage nicht kippgefährdet ist und allen Bewegungen des Stuhls am Arbeitsplatz „leicht“ folgt. Der Stuhl selbst besitzt eine um 12 cm höhere Gasfeder und eine verstärkte Federkraft der Rückenlehnenmechanik (Synchronmechanik), um dem erhöhten Drehmoment, durch Körpergröße und Gewicht, gerecht zu werden.
Im Bereich des Sitzes kommt die ERGO-TOP-Sitztechnik zum Einsatz. Für eine um 360° bewegliche Sitzfläche. Die patentierte Technologie sorgt dafür, dass ein permanentes Ausbalancieren des horizontalen und vertikalen Körpermittelpunkts die Muskulatur im Sitzen aktiviert und die Bandscheiben besser ernährt werden – sogenanntes dynamisches Sitzen. Zudem kann sich das Becken – quasi automatisch – auf die besondere Sitzhaltung durch das steife Bein einstellen. Die Rückenlehne des Stuhls besitzt eine individuell einstellbare Lordosenstütze. Diese ermöglicht eine stufenlose Verstellung der Rückenlehnenwölbung im Lendenwirbelbereich.
Die höhenverstellbaren 3-D-Armlehnen sind vom Sitz abgekoppelt, so dass sie die Bewegungen des Sitzpolsters nicht mit machen. Selbstverständlich erfüllt der Bürodrehstuhl auch alle, von der Bildschirmarbeitsverordnung geforderten, Anforderungen.

Nahezu jeder von „Ergo-Vogt.de“, im Bereich Behindertenarbeitsplätze in den vergangenen über 19 Jahren ausgelieferte Arbeitsplatz stellt eine Einzellösung dar, deren oberstes Ziel für die Arbeitsplatznutzer eine maximal zufriedenstellende Problemlösung beinhaltet. Nur so kann für die Betroffenen, die Arbeitgeber und auch für die Kostenträger ein langfristiger und somit auch kostengünstiger Nutzen erarbeitet werden.
Zur eigenen Qualitätssicherung erhebt die Firma „Ergonomische Büroausstattung“, Norbert Vogt, am Ende jedes Auftrages eine Kundenbefragung, die unter anderem Parameter wie, Problemlösung, Alltagstauglichkeit, Design, erbrachte Dienstleistungen und Zufriedenheit der Kunden erhebt. Das Kundenurteil für diesen Arbeitsplatz lautet: „… bin ich total glücklich mit meinem neuen Stuhl. Alle meine Fragen, Wünsche und Anforderungen wurden ernst genommen, ich durfte lange genug ausprobieren und meine Ideen mit einbringen.“

 

Adresse: www.ergovogt.de

Veröffentlicht unter Ergonomie | Kommentar hinterlassen

Ergonomische Büroausstattung bei Kleinwuchs – der neue DAVID (Büro-)Arbeitsstuhl

DAVID-2014Ein neues Projekt der Firma Ergonomische Büroausstattung Norbert Vogt, Bad Homburg v.d.H. Der seit vielen Jahren bewährte Arbeitsstuhl DAVID ist jetzt auch mit neuer Technik lieferbar. Dem Wunsch vieler Kunden nach mehr Dynamik beim Sitzen entsprechend, ist dieser ab sofort auch mit ERGO-TOP-Technik lieferbar.

Mit dem Bürostuhl DAVID können kleinwüchsige Menschen auch an ganz normalen Bildschirmarbeitsplätzen, die den Normierungen der Bildschirm-Arbeitsverordnung entsprechen, beschäftigt werden. Aber auch im produzierenden Gewerbe kann durch den DAVID eine Anpassung an bestehende Arbeitsplätze vorgenommen werden. DAVID, der mittlerweile schon seit 19 Jahren und in einer Kleinserie produziert wird, wird immer speziell an die zukünftigen Nutzer angepasst. Sitztiefe, Sitzbreite, Rückenlehne und Breite der höhenverstellbaren Armlehnen werden immer individuell angepasst.
Durch die sogenannte „zweite Ebene“ steht den Nutzern einen vollflächige Auftrittsfläche für ihre Füße zur Verfügung, die auch als Aufstiegshilfe benutzt wird. Das stellt besondere Ansprüche an die Standfestigkeit und Kippsicherheit des Arbeitsstuhles. Darüber hinaus verfügt der Stuhl über alle Einstellmöglichkeiten moderner, ergonomischer Bürodrehstühle. Seit 2014 wird der DAVID, auf Wunsch, auch mit einer sogenannten ERGO TOP Sitzfläche ausgestattet. Diese um 360° (allseits) bewegliche Sitzfläche erlaubt ein „aktiv-dynamisches Sitzen“, welches die Rückenmuskulatur trainiert, die Bandscheibenernährung fördert und Fehlhaltungen vorbeugt, weil sich die Sitzfläche und somit auch das Becken auf die jeweilige Arbeitshaltung einstellt. Bei Verwendung von ERGO TOP kann eine minimale Sitztiefe von 31 cm erreicht werden und eine Sitzhöhe, bis Oberkante Sitzpolster, von circa 38 cm (für Stühle ohne zweite Ebene für die Füße).

DAVID wird, neben der individuellen Konzeption, immer auch mit einer persönlichen Einweisung ausgeliefert. In vielen Fällen ist eine Probezeit, mit der Möglichkeit nachträglicher Korrekturen nötig und deshalb im Konzept mit eingeschlossen. Dies gilt insbesondere, wenn die Rückenlehne auf Grund von Verformungen der Wirbelsäule (z.B. Skoliose) oder wegen extremen Hohlkreuzes eine spezielle Aufpolsterung erhält. So kann im Falle einer Skoliose mittels eines Gipsabdrucks die Rückenform abgenommen und in die Rückenlehne eingeformt werden.

DAVID kann selbstverständlich sowohl für normale Arbeitstische, als auch für Tische mit verminderter Arbeitshöhe angefertigt werden.

Weitere Informationen und Beispiele unter www.ergo-vogt.de
AD

Veröffentlicht unter Ergonomie | Verschlagwortet mit , , , , , , , , , , , , , , , , , , | Kommentar hinterlassen

Ergonomischer Büroarbeitsplatz bei Lymphödemen der Beine (Elefantiasis) und extremem Übergewicht

Ergonomischer Bürodrehstuhl für Übergewicht und Lymphödem der Beine, mit exzentrischer Sitzfläche

Ergonomischer Bürodrehstuhl für Übergewicht und Lymphödem der Beine,
mit exzentrischer Sitzfläche

Bad Homburg 11.02.2014. Extreme Lymphödeme in den Beinen können verschiedene Ursachen haben. Verbreitete Formen von Lymph-fehlanlagen sind Minderanlage der Lymphgefäße (Hypoplasie), Erweiterung der Lymphgefäße (Hyperplasie) und/oder das teilweise Fehlen der Lymphgefäße (Lymph-Aplasie). Hierdurch kommt es mit zunehmendem Alter zu Lymph-stauungen in den Beinen und später im gesamten unter Körperbereich mit teilweise extremen Ausmaßen, die dann auch als Elefantiasis (auch Elephantiasis) bezeichnet werden.

Im vorliegenden Fall wurde die Firma Ergonomische Büroausstattung – Norbert Vogt (Ergo-Vogt), aus Bad Homburg, mit der Aufgabe betraut einen ergonomischen Büroarbeitsplatz für einen Mitarbeiter einer Steuerkanzlei zu entwickeln, der zurzeit ein Körpergewicht von über 200 Kilogramm hat. Zudem sind die Stauungen der Beine unterschiedlich, so dass das eine Bein deutlich stärker angeschwollen ist, als das andere. Der Kunde bewegt sich mittels Rollator und im Büro mit Hilfe von Krücken. Durch die Körperfülle im Bein- und Bauchbereich war auf einem Stuhl (er benutzte seit Jahren einen Fußhocker für Sofas!) nur eine stark nach vorne geneigte Arbeitsweise möglich, da er sonst die Tastatur des PCs nicht mehr bedienen konnte. Durch die, bei diesem Stadium des Krankheitsbildes üblichen, Ekzeme und nässenden Druckstellen auf der Unterseite der Oberschenkel, war er gezwungen seinen Sitz mit sogenanntem adulten Windelvlies abzudecken, das aber immer wieder rutschte und somit das Sitzen extrem erschwerte.

Nach einer ersten Besichtigung des Arbeitsplatzes und Vermessung des Kunden, wurde von Herrn Norbert Vogt und dem Ergonomieberater der Firma Ergo-Vogt, Herrn Anton Dostal, in enger Zusammenarbeit mit dem Kunden ein Konzept erstellt, dass folgende Arbeitsplatzkomponenten enthält:

  1. ein elektromotorisch höhenverstellbarer Schreibtisch, mit einer Ausformung der Arbeitsplatte im Sitzbereich, zur Greifraumerweiterung. Mit einer Memoryschaltung für die Höheneinstellung, mit vier definierbaren Höhen;
  2. ein Arbeitsstuhl mit verstärkter Gasfeder, der exzentrisch auf der Gasfeder sitzt. Eine Sitzfläche mit 80 cm Breite und besonders stabil aufgehängte, höhenverstellbare Armlehnen;
  3. Wechselbezüge für die Sitzfläche aus sogenanntem Inkontinenzstoff.

Nachdem die Genehmigung zur Kostenübernahme durch den Kostenträger vorlag, wurde das Projekt sehr zügig umgesetzt. Als Basisstuhl für dieses ungewöhnliche Projekt wurde ein Bürodrehsessel verwendet mit einem großen Drehkreuz, um eine höhere Stabilität gegen Kippen zu gewährleisten. Der neu gestaltete Stuhl wurde in einer ersten Phase dem Kunden zum Testen überlassen. Hierbei wurden vom Kunden Änderungswünsche in Bezug auf Sitztiefe und Sitzneigung vorgebracht. Nach einer zweiten – positiven – Sitzprobe konnte der Bürodrehstuhl dann endgültig mit Kunstleder bezogen werden. Zwei Wechselbezüge aus Inkontinenzstoff verhindern einerseits ein Durchsuppen von Wundsekret. Zusätzlich verhindern sie ein Rutschen auf der Sitzfläche. Sie können leicht täglich gewechselt und gewaschen werden.

Nach Montage des Arbeitsplatzes vor Ort und der obligatorischen persönliche Einweisung durch Ergo-Vogt lautete das Urteil des Kunden: „Mein neuer Arbeitsplatz ist Luxus pur! Ich fühle mich schon jetzt so wohl, wie noch nie.“ Nahezu jeder von „Ergo-Vogt.de“ in den vergangenen über 18 Jahren ausgelieferte Arbeitsplatz, im Bereich Arbeitsplatzgestaltung für Menschen mit Behinderung, stellt eine Einzellösung dar, deren oberstes Ziel für die Arbeitsplatznutzer eine maximal zufriedenstellende Problemlösung beinhaltet. Nur so kann für die Betroffenen, die Arbeitgeber und auch für die Kostenträger ein langfristiger und somit auch kostengünstiger Nutzen erarbeitet werden. So stellt jede neue Arbeits-platzlösung hohe Anforderungen an Flexibilität, Ideenreichtum und Erfahrung. Erst durch die Kombination von technischem Know-how (ERGO-VOGT – Norbert Vogt), medizinischem Know-how (Gesundheitsmanagement – Anton Dostal) und das konsequente Einbinden der Kunden-Wünsche und –Anforderungen kann eine für alle Beteiligten befriedigende Lösung erarbeitet und realisiert werden. An dieser Stelle sei dem Arbeitgeber gedankt, dessen Devise: „Alles, was meinen Mitarbeitern/innen nutzt und die Arbeit erleichtert!“ im vorliegenden Fall sehr hilfreich war.

Anton Dostal

Ergonomischer Bürodrehstuhl für Übergewicht und Lymphödem der Beine, mit exzentrischer Sitzfläche

Ergonomischer Bürodrehstuhl für Übergewicht und Lymphödem der Beine,
mit exzentrischer Sitzfläche

Elektromotorisch höhenverstellbarer Schreibtisch bis 125 cm

Elektromotorisch höhenverstellbarer Schreibtisch bis 125 cm,
mit Memoryschaltung und 4 fest einstellbaren Höhen

Elektromotorisch höhenverstellbarer Schreibtisch bis 125 cm,<br />mit Memoryschaltung und 4 fest einstellbaren Höhen

Elektromotorisch höhenverstellbarer Schreibtisch von 72 cm bis 125 cm,
mit Memoryschaltung und 4 fest einstellbaren Höhen

Elektromotorisch höhenverstellbarer Schreibtisch bis 125 cm,<br />mit Memoryschaltung und 4 fest einstellbaren Höhen

Elektromotorisch höhenverstellbarer Schreibtisch bis 125 cm,
mit Memoryschaltung und 4 fest einstellbaren Höhen

Stuhl-breit-04   Stuhl-breit-06

Veröffentlicht unter Ergonomie | Kommentar hinterlassen

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Bremse, für Rollstuhlfahrer mit Skoliose und Kleinwuchs

Rollstuhlfahrer-01-wBad Homburg, 21.01.2014. Ein neues Projekt der Firma „Ergonomische Büroausstattung“, Norbert Vogt, aus Bad Homburg. Die vielfältigen Anforderungen für diesen ergonomischen Bürostuhl waren auch für ERGO-VOGT neu:
1. Kleinwuchs;
2. eine skoliotische Verbiegung und Drehung der Wirbelsäule;
3. ein Beckenschiefstand;
4. ein verkürztes Bein linksseitig;
5. Muskelatrophie, mit Parese des linken Beines und Fußes.
Der junge Mann arbeitet ganztägig an einem Bildschirmarbeitsplatz und sollte einen Bürodrehstuhl bekommen, der – trotz oder gerade wegen der Behinderungen – auch ein hohes Maß an ergonomischen Grundbedingungen erfüllt. Wie zum Beispiel Sitzdynamik, reduzierte Sitztiefe, individuelle Einstellbarkeit der Armlehnen, die aber gleichzeitig als Auf- und Einstiegshilfe beim Umsteigen vom Rollstuhl auf den Arbeitsstuhl dienen müssen und demzufolge sehr stabil sein sollten.

Nach erster Aufnahme der medizinischen Befunde und der individuellen Problemstellungen, am Arbeitsplatz des Kunden, wurde eine Sitzprobe auf einem ergonomischen Bürodrehstuhl vorgenommen und daraus ein Konzept erarbeitet. Der nächste Schritt war dann ein Gipsabdruck, der als Grundlage für die individuelle und typgerechte Ausformung der Rückenlehen dienen würde. Auf dieser Basis ist danach – zusammen mit dem Kunden – eine individualisierte Stuhlkonzeption erarbeitet worden, mit folgenden Faktoren:
1. Als Basisstuhl dient ein ergonomischer Bürodrehstuhl, der eine um 360° flexible Sitzfläche hat, die sich auf die jeweilige Sitzposition selbstständig einstellt und das Becken somit auch bei leichtem Beckenschiefstand individuell unterstützt;
2. eine Fußbasis mit gebremsten Laufrollen, so dass der Arbeitsstuhl, beim Umsteigen vom Rollstuhl, fixiert ist und nicht wegrollen kann;
3. spezifisch ausgeformte Rückenlehne (nach Gipsabdruck);
4. höhenverstellbare 3-D-Armlehnen;
5. eine höhen- und neigungsverstellbare Fußstütze, mit Aufpolsterung für das Abstellen des Fußes auf der Seite des verkürzten und teilgelähmten Beins.

Nahezu jeder von „Ergo-Vogt.de“, im Bereich Behindertenarbeitsplätzen, in den vergangenen über 18 Jahren ausgelieferte Arbeitsplatz stellt eine Einzellösung dar, deren oberstes Ziel für die Arbeitsplatznutzer eine maximal zufriedenstellende Problemlösung beinhaltet. Nur so kann für die Betroffenen, die Arbeitgeber und auch für die Kostenträger ein langfristiger und somit auch kostengünstiger Nutzen erarbeitet werden. So stellt jede neue Arbeitsplatzlösung hohe Anforderungen an Flexibilität, Ideenreichtum und Erfahrung. Erst durch die Kombination von medizinischem Know-how (Gesundheitsmanagement – Anton Dostal) und technischem Know-how (ERGO-VOGT – Norbert Vogt) und das konsequente Einbinden der Kunden-Wünsche und –Anforderungen kann eine für alle Beteiligten befriedigende Lösung erarbeitet und realisiert werden.

Zurzeit befindet sich der ergonomische, Arbeitsplatz noch in der Probephase, in welcher der Kunde Änderungswünsche einbringen kann. Es kommt durchaus vor, dass erst durch den Gebrauch individualisierter Arbeitsplatzlösungen Probleme zu Tage treten, die vorher nicht da waren, weil zum Beispiel eine ergonomische Sitzposition auf Standardmöbeln gar nicht möglich war. Der erste Eindruck des Kunden ist sehr positiv und führte spontan zu großer Freude über „seinen“ neue Arbeitsplatz: „Jetzt muss ich nicht mehr den ganzen Tag im Rollstuhl verbringen!“
Adresse: www.ergo-vogt.de

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Bremse, für Rollstuhlfahrer mit Skoliose und Kleinwuchs

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Bremse, für Rollstuhlfahrer mit Skoliose und Kleinwuchs

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Bremse, für Rollstuhlfahrer mit Skoliose und Kleinwuchs

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Bremse, für Rollstuhlfahrer mit Skoliose und Kleinwuchs

Ergonomischer Bürodrehstuhl mit Bremse, für Rollstuhlfahrer mit Skoliose und Kleinwuchs

Fußstütze, höhenverstellbar, neigungsverstellbar, mit Aufpolsterung für linken Fuß

 

Veröffentlicht unter Ergonomie | Verschlagwortet mit | Kommentar hinterlassen